VOLKSSCHULE KUNDL BEIM „SPEED4“-SCHÜLERWETTBEWERB IM BEZIRK KUFSTEIN

Klasse 2b der Volksschule Kundl mit Klassenlehrer Gerhard Krigovszky, Marius Köb und Luca Scheiring (beide vom „speed-4“ Schülerbewerb Bezirk Kufstein)

KUNDL (klausm) Kindern verstärkt Spaß an der Bewegung zu vermitteln, war das erklärte Ziel des bezirksweiten Schülerwettbewerbes „speed4“ in Zusammenarbeit mit VW-Österreich und deren beiden Botschafterinnen Christina Stürmer sowie Mirna Jukic. Dabei ging es um einen computergestützten Laufparcours welcher mittels einer Grün/Rot-Ampel gestartet wurde. Dabei ging es um Reaktion in der Starphase, Antritt auf einer 6m Sprintstrecke, Wendigkeit auf einer 3m Kehre sowie einen möglichst schnellen Rücklauf durch eine 6m Slalomstrecke, wobei sich die Gesamtzeit aus 4 elektronisch gemessenen Teilzeiten errechnete. Neben dem sportlichen Aspekt bestand für die teilnehmenden Kinder die Möglichkeit, mit etwas Glück auch schöne Sachpreise gewinnen.

 

Um die Schulen auf das große Finale am 05. Oktober bei Porsche-Wörgl vorzubereiten, besuchten kompetente „speed4“-Teams bereits Tage vorher die Volksschulen im Bezirk, bauten im Turnsaal den Orig.-Parcours auf und ermöglichten den Schülern/Schülerinnen dadurch, sich erstens überhaupt für das Finale zu qualifizieren und sich zweitens mit dem Parcours anzufreunden. So begleiteten wir, stellvertretend für 9 teilnehmende Kundler Volksschulklassen, die 2b mit Klassenlehrer Gerhard Krigovszky und dem „speed4“-Team Marius Köb sowie Luca Scheiring am 01. Oktober in den Turnsaal.